Service

Mit der neuesten Technik und Gerätschaft erstellen wir für Sie das geeignete Logo unter den jeweiligen Vorgagen Ihrerseits, bzw. sticken ein vorhandenes Logo als Vorlage auf das Produkt Ihrer Wahl.

Ohne jeglichen Mehrkosten punchen wir Ihre Datei und Sie bekommen von uns vor Auftragserteilung unverbindlich einen Musterstick, wo sämtliche Fragen wie z.B. Größe, Preis, Farbwahl als kostenloses Service angeboten wird.

Keine Mindestbestellmenge! Wir sticken auch Einzelstücke zu normalen Konditionen.

Stick

Direkte Bestickung der Textilien mit dem Logo Ihrer Wahl bzw. Anfertigung von Patches / Aufnähern - welche nachträglich auf das Textil aufgebracht werden können.

Stickerei ist verschleißfest - auch bei hoher Beanspruchung des Textils bleibt Ihr Markenzeichen in "bestechender" Qualität erhalten.

Stickerei ist flexibel und individuell - nach Vorlage eines Logos, Wappens oder Firmen-Namens wird dieses auf das Bekleidungsstück oder sonstigen Trägermaterial aufgestickt.

Siebdruck

Der Siebdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die Druckfarbe mit einer Gummirakel durch ein feinmaschiges Gewebe hindurch auf das zu bedruckende Material gedruckt wird. An denjenigen Stellen des Gewebes, wo dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, werden die Maschenöffnungen des Gewebes durch eine Schablone farbundruchlässig gemacht.

Sublimationsdruck

Sublimationsdruck oder Transferdruck bezeichnet das Druckverfahren, bei dem der Farbstoff in den Trägerstoff eingedampft ( sublimiert ) wird. Dafür werden Transferpapiere und - folien sowie Spezialtinten verwendet, die in der Regel in ein Polyestergewebe oder Polyesterbeschichtung eingedampft werden.

Flexdruck

Das Motiv wird aus einer oder mehreren farbigen Klebefolien per Schneidplotter ausgeschnitten, entgittert und anschließend mit einer Transferpresse auf den Stoff übertragen. Auch ein individuelles, farblich fließendes Logo auf weißem Flex kann mit unserer Gerätschaft gedruckt und auf das Textil mit der Thermopresse aufgebracht werden. Besondere Materialien lassen sich auf diese Weise bestens verarbeiten. Es ist keine Nachbehandlung erforderlich. Diese Druckvariante ist nicht nur für reine Baumwolle geeignet, sondern unter anderem auch für alle denkbaren Polyester, Filz, Kunstfasern und auch Papiere.

Flockdruck

Bei diesem Verfahren wird das Motiv mit einem Schneideplotter in die Flockfolie geschnitten, anschließend werden per Hand die überstehenden Reste mit einem Messer entfernt (entgittert). Danach wird das Motiv mit einer Transferpresse auf den Stoff übertragen.

Direktdruck

Beim Textil-Direktdruck wird das Motiv mit einem Spezialdrucker und -tinte direkt auf das Textil gedruckt. Dieses Verfahren ist ähnlich dem Siebdruck-Verfahren jedoch bereits ab 1 Stück möglich.